INTERNATIONAL DAY OF BIODIVERSITY 2010
 

Previous action days


A cooperation of


On behalf of



Litauen: Vom Truppenübungsplatz zum Biotop

Aktionstag bei Riga

Action Day near Riga

Downloads

Gallery

Aktionstag bei Riga

For the GEO article in Lithuanian language, please go to the downloads section.


Wer von Litauens Hauptstadt 30 Kilometer in den Süden fährt, stößt auf ein einsames Gebiet: auf den früheren Truppenübungsplatz von Rudininku. Die russische Armee trainierte hier für den Ernstfall. Von 1945 bis zum Ende der 1980er Jahre nutze sie das Areal.


In diesem Jahr richtete GEO-Litauen hier den Tag der biologischen Vielfalt aus: Am 29. Mai erkundeten Wissenschaftler der Universität Vilnius zusammen mit ihren Studenten die Artenviefalt, die auf Rudininku mittlerweile entstanden ist. Auch Forscher des staatlichen Naturforschungszentrums sowie Vertreter des Umweltministeriums gingen in dem früheren, 20000 Hektar großen Truppenübungsplatz auf Exkursion gehen. Begleitet wurden sie von mehreren Journalisten.


Innerhalb von 24 Stunden wollten die Experten so viele Arten nachweisen wie möglich. Die Ergebnisse der Exkursionen wurden unter anderem bei den Feierlichkeiten des Umweltministeriums zum Weltumwelttag (5. Juni) sowie einen Tag vorher vorgestellt.


Die besondere Aufmerksamkeit der Forscher galt den vielen Medizinalpflanzen, die in Rudininku wachsen und schon immer von den Menschen aus der Region gesammelt werden – auch für die industrielle Verarbeitung in einer nahen Fabrik. Der Pflanzenreichtum war hier also ein konkreter ökonomischer Standortfaktor. Zu den Arten, die traditionell gesammelt werden, gehören etwa Thymiane (Thymus sp.), die Echte Bärentraube (Arctostaphylos uvae-ursi), Blaubeeren (Vaccinium sp.) sowie Bärlapp-Gewächse (Lycopodium).


Der Tag der biologischen Vielfalt hatte noch ein zweites Ziel: die inhaltliche Vorbereitung eines naturkundlichen Wanderweges, auf dem sich Besucher über die Tier- und Pflanzenwelt des Gebietes und seine Vergangenheit als Truppenübungsplatz informieren können. Und auch darüber, wie schnell die Natur das zerbombte Brachland zurückerobert hat. Dienen wird den Weg vor allem der Stadtbevölkerung aus Vilnius, die das Biotop vor der Haustür gerne für Ausflüge und Wanderungen nutzt. Naherholung ist also eine wichtige Dienstleistung, die Rudininku zur Verfügung stellt.


To top

Action Day near Riga

Driving 30 kilometres south from Lithuania’s capital you stumble upon on a lonely spot: the former military training area of Rudininku. From 1945 to the end of the 1980s, the Russian army used this area for field exercises.


This year GEO-Lithuania held their Biodiversity Action Day here. On 29 May scientists and students from the University of Vilnius explored the diversity that has meanwhile arisen on Rudininku. Researchers from the state-owned Centre for Nature Research as well as representatives from the Ministry for the Environment, accompanied by several journalists, went on guided excursions on the 20,000 hectares of this former training ground.


Within 24 hours, the experts wanted to record the existence of as many species as possible. The results of the excursions, among other things, were exhibited on 5 June as part of festivities planned by the Ministry for the Environment on World Environment Day (5 June), as a well as on the day before it.


The researchers were particularly interested in the many medicinal plants that grow in Rudininku. The plants have long been collected by people from the area as well as for industrial processing in a nearby factory – the rich plant life was clearly a significant economic locational factor. Among the species collected traditionally were: thyme (Thymus sp.), bearberry (Arctostaphylos uvae-ursi), blueberries (Vaccinium sp.) and Lycopodium (Lycopodium) also known as ground pines or creeping cedar.


The Biodiversity Day also had a second objective: the creation of a ‘natural history trail’ along which walkers can learn about the flora and fauna of the area, its past history as a military training ground and about how quickly nature re-conquered this bombed-out wasteland. In the first instance, the path will benefit the people from Vilnius who like to use the biotope on their doorstep for walks and days out. Rudininku serves a useful purpose as a local recreational area.


To top

Downloads

Lithuania_Biodiversity_October_2010.pdf

GEO coverage of Biodiversity Action Day in Lithuania (GEO Lithuania, October 2010, in Lithuanian)

4.0 M

To top

Gallery

To top